REFERENZEN
Bechem+Post

stutenseebad

> Blockheizkraftwerk (BHKW) / Brennwertkessel

Aufgabenstellung

• Beheizung und Warmwasserversorgung
• die benachbarte Sporthalle als Heizzentrale nutzen
• zentrale Steuerfunktionen im Neubau

Umsetzung

• Wärmeerzeugung über ein BHKW in der benachbarten Sporthalle
• zusätzlicher Einsatz eines Brennwertkessels
• Verlegung Kunststoffleitungen zur Anbindung des Neubaus an das Nahwärmenetz
• Frischwasserstation versorgt zentral das gesamte Gebäude
• Wärmeverteiler im Technikraum des Neubaus
• Fußbodenheizung für Foyer, Kasse, Personalbereich
• Beheizung Schwimmbad, Umkleide und Dusche über zentrale Zu- und Abluftanlage
• ein Schaltschrank mit digitaler Regelung sorgt für die Steuerung der Lüftungs-, Heizungs- und Sanitäranlagen

Volkswohnung Forststraße

> Neubau von 7 Wohnhäusern mit Gewerbeeinheit und 114 Wohnungen

Die Wärmeversorgungsanlagen  Der Heizungsanschluss erfolgte an das bestehende Nahwärmenetz über Hausübergabestationen mit Plattenwärmetauschern als direkte Einspeisung.
Das Trinkwasser wird zentral in jedem Gebäude über Frischwasserstationen nach dem Durchlaufprinzip erwärmt.

Wärmeverteilnetze  In den Untergeschossen und den Versorgungsschächten erfolgte die Verlegung der Heizungsrohre aus Präzisionsstahlrohr und Pressfitting. Die Verteilung in den Wohnungen wurde über Heizkreisverteiler – je Wohnung mit zwei Heizkreisen – realisiert.

Im Fußboden wurde diffusionsdichtes Mehrschichtverbundrohr verlegt. Alte Versorgungsstränge erhielten absperrbare Regulierventile zum hydraulischen Abgleich in den Untergeschossen.

Wärmedämmung und Brandschutz  Für die Dämmung wurden die Anforderungen der EnEV (EnergieEinsparVerordnung) 2014 zu Grunde gelegt. Mit hochverdichteten Rohrschalen, mit einem Schmelzpunkt von mehr als 1.000°C, wurden die Brandabschnittsdurchdringungen geschottet.

Heizflächen  In den Wohnräumen wurden profilierte Ventil-Kompakt-Heizkörper eingesetzt und in den Badezimmern Badheizkörper eingebaut.

Quartierskonzept WärmeerZeugung
Lindenschule Eggenstein

> Blockheizkraftwerk (BHKW) | Kraft-Wärme-Kopplung

Heizungsmodernisierung der Lindenschule mit einem Nahwärmeverbund.

Ausgehend von der Heizzentrale im Untergeschoss der Lindenschule wurde ein Nahwärmeverbund im Außenbereich der Liegenschaft aufgebaut, der über Erdleitungen in folgende Gebäude mit Wärme versorgt:
• Lindenschule
• Gymnastikhalle / KIGA
• Kronensaal
• Kindergarten
• Rapunzelturm

Wärmeerzeugung

• 1 BHKW zur Stromerzeugung (20 KW), thermische Leistung (40 KW)
• 1 Gas Brennwertkessel mit 400 KW

Besonderheit

• Zortea Zortström-Pufferspeicher in jeder der drei Unterstationen und eine Hauptzentrale
Vorteile: sammelt die Wärme bei allen Erzeugern (Wärmepumpe, Gaskessel, BHKW …) nach Temperaturstufen getrennt
• Verteilt die Wärme exakt nach Bedarf an die Verbraucher
• Entkoppelt alle Wasserkreise
• Verhindert hydraulische Probleme

Die Regelung der Anlage wurde über eine DDC-Regelung realisiert:
• Durch die mit einander verknüpften DDC-Regelung wurde eine Gebäudeleittechnik zur Verbesserung der Bedienbarkeit und Visualisierung realisiert.
• Hierdurch kann eine einfache und laufende Optimierung der Heizungsanlage erfolgen
• Die Daten sind über einen Computer im Hausmeisterzimmer zentral abrufbar

Humboldt-Gymnasium

> Wartung und Inspektion der Lüftungsanlagen

Die regelmäßige Wartung einer Lüftungsanlage sorgt nicht nur für die reibungslose Funktion, sondern dient auch der Hygiene der Luft, die von außen nach innen transportiert wird.

Funktionsproben, Reinigung der Gehäuse und Kanälen, Tausch von Filtern u. v. mehr, sollte ein Kundendienstmonteur eines Fachbetriebes durchführen, um den Werterhalt der Anlage und die hygienischen Bedingungen für die Menschen zu gewährleisten. Eine hohe Verkeimung kann sehr unangenehme Folgen haben, da wir Menschen eine schleichende Veränderung der Luft nicht sofort erkennen.

BECHEM+POST
GEBÄUDETECHNIK

An der RaumFabrik 31 b
76227 Karlsruhe
Telefon 0721 3555-0
info@bechemundpost.de

BECHEM+POST
24h-NOTDIENST
Telefon 0179 7846555